Das Magazin

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

OMV

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Leben ist Energie.

 

Das ENERGIE VISION Magazin

Im Jahr 1990 startete ich auf Wunsch von namhaften in Österreich tätigen Mineralölgesellschaften mit dem neuen Branchenmagazin SPRIT VISION. Ein Titel, der später auch als Wortbildmarke registriert wurde. Die Gründung dieses Magazins fiel in eine Zeit, wo es ja eigentlich kein Erdöl mehr geben sollte, denn im Mai 1972 veröffentlichte der „Club of Rome“ die Voraussage, dass 1990 der letzte Tropfen Öl gefördert werden würde. Die Grenzen des Wachstums wären dann erreicht, verkündete damals Dennis Meadows und ernteten damit kräftigen Beifall bei den Medien und den ihnen folgenden Politikern. Und als wenig später die OPEC die Ölpreise vervierfachte, mit der Folge einer weltweiten Rezession, hatten Untergangsszenarien aller Art Hochkultur. Angeheizt wurde diese Stimmung dann noch durch die Einkaufstour von OPEC-Ländern auf den westlichen Aktienmärkten, allen voran von Persien, das mit dem Kauf eines großen Aktienpakets den Ausverkauf des „Familiensilbers“ einleitete. Heute beklagt Dennis Meadows, dass der „Club of Rome“ mit seinen Aussagen gescheitert ist.

Das Magazin beschäftigte sich mit Themen rund um das Downstream-Geschäft, zu dem die Raffinerie- und Marketingbereiche zählen. Der Schwerpunkt von SPRIT VISION war dabei der „Mobilitätssektor“, konkret das Tankstellengeschäft mit Kraftstoffen unterschiedlichster Art wie Benzin, Diesel, Flüssiggas, Erdgas und auch schon Wasserstoff. Letzterer als der Kraftstoff mit dem größten Zukunftspotenzial. Ein weiterer Bereich betraf die Entwicklung von modernen kunden- und umweltfreundlichen Vertriebsstrukturen am Tankstellensektor, wie auch den Wandel der Tankstelle vom reinen Benzinbahnhof zum umfassenden Mobilitätsdienstleister für „Mensch und Maschine“.

Eine wesentliche Ergänzung zum SPRIT VISION-Magazin war die Planung und Durchführung von Events in London, Budapest, Salzburg und Wien. Bei diesen Veranstaltungen präsentierten Experten aus dem In- und Ausland zukunftsorientierte Konzepte für die Themenbereiche Energie, Mobilität und Umwelt und auch entsprechende Lösungsansätze für allfällige Problemstellungen. Mehrere von mir geführte Fachstudienreisen durch die USA waren eine willkommene Ergänzung zu den Fachkongressen.

Von SPRIT VISION zur ENERGIE VISION

In den Anfängen des Magazins stand die Versorgung des Transportsektors mit Kraftstoffen und damit verbunden die Entwicklung der Tankstellen von reinen Benzinbahnhöfen zu modernen Zentren für die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs. Mit der Liberalisierung des Gas- und Strommarktes hat sich für viele Erdölgesellschaften mit dem Einstieg in die Stromproduktion eine Ergänzung zum „Sprit-Geschäft“ und damit eine Erweiterung der Wertschöpfungskette ergeben. Sie wurden beim Stromangebot Mitbewerber der traditionellen Energiekonzerne.

Aus diesem Grund haben wir die Inhalte des Magazins den neuen Herausforderungen angepasst. Zum „inneren“ Wandel kam dann auch ein „äußerer“. Aus dem seinerzeitigen SPRIT VISION Magazin wurde das ENERGIE VISION Magazin, ergänzt durch den internationalen ENERGIE VISION Online-Newsletter mit aktuellen und wertvollen Informationen über die unterschiedlichsten Lebensbereiche.

Dem Trend der Digitalisierung entsprechend haben wir das ENERGIE VISION Magazin im Jahr 2017 durch den internationalen ENERGIE VISION Online-Newsletters ersetzt. Dieser wird aktuell und mit sehr positiver Resonanz an rund 19.500 Zielpersonen im In- und Ausland verschickt. Nunmehr werden die Stimmen immer lauter, die nach dem gedruckten ENERGIE VISION Magazin fragen. Wir haben uns deshalb entschieden – zuzüglich zum internationalen Newsletter – das ENERGIE VISION Magazin wieder in den Verkehr zu bringen.

Jahresabo direkt bestellen