News

Uniqa Meine gesunde Zukunft

Energie Steiermark

EVN

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Markt & Branche

Elektroauto: Weltpremiere in Schweden

Der schwedische Autohersteller Uniti und der Energieanbieter E.ON wollen gemeinsam den Markt für urbane Elektromobilität revolutionieren. Das im Dezember 2017 vorgestellte Elektroauto Uniti One kommt ab 2019 in der Basisausstattung für rund 15.000 Euro auf die Straße. Der Kaufpreis enthält bereits kostenlosen Solarstrom von E.ON für fünf Jahre und eine Fahrleistung von bis zu 60.000 Kilometer. Die Reichweite der neuen Autos, für die schon 1.000 Bestellungen vorliegen, wird zwischen 150 und 300 Kilometer liegen. Strom für rund 200 Kilometer wird sich in nur 30 Minuten laden lassen. Weitere Informationen: www.eon.com

Volkswagen

Der nunmehr zum Weltmarktführer aufgestiegene deutsche Autokonzern Volkswagen hat im Geschäftsjahr 2017 eine Umsatzsteigerung von 6,2 Prozent auf 230,7 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) vor Sondereinflüssen von 17,0 Milliarden erzielt. Die Anzahl der ausgelieferten Fahrzeuge über alle Marken erreichte mit 10,7 Millionen Einheiten einen historischen Spitzenwert. Für das Geschäftsjahr 2018 geht der VW-Konzern davon aus, den bisherigen Auslieferungsrekord moderat zu übertreffen.

BMW

Die BMW Group hat 2017 ihren besten Jahresabsatz aller Zeiten erzielt und damit zum siebten Mal nacheinander einen neuen Jahresrekord aufgestellt. Dieser Erfolg erstreckt sich quer über das ganze Unternehmen. Die BMW Kernmarke des Unternehmens steigerte die Verkaufszahlen um 4,2 Prozent auf 2.088.283 Einheiten. 2017 feierte die BMW Group die Auslieferung des 100.00sten elektrifizierten Fahrzeuges, davon entfielen 31.483 Einheiten auf den BMW i3.

BASF

Der weltweit führende Chemiekonzern BASF meldet für das Jahr 2017 eine Umsatzsteigerung um 12 Prozent auf 64,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) vor Sondereinflüssen von 8,3 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreswert von 6,3 Milliarden Euro. Der Ergebnisanstieg resultiert insbesondere aus dem im Vergleich zum Vorjahr kräftig gesteigerten Ergebnis des Segments Chemicals. Ebenso signifikant waren die Ergebnisverbesserungen im Segment Oil & Gas der BASF-Tochter Wintershall.