News

Uniqa Handy weg vom Steuer

OMV

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Wintershall DEA – der Megadeal in Europa

Die international tätigen deutschen Explorations- und Produktionsgesellschaften Wintershall und DEA Deutsche Erdoel AG werden zum führenden unabhängigen europäischen Öl- und Gaskonzern zusammengeschlossen. Dies haben kürzlich die jeweiligen Muttergesellschaften der beiden Unternehmen – die BASF SE und LetterOne – entschieden. Mittelfristig ist ein Börsengang von der neuen Wintershall DEA mittels einer Erstplatzierung geplant.

Wintershall kann auf eine 120jährige Firmengeschichte zurückblicken und ist heute die erfolgreichste Tochtergesellschaft des weltgrößten Chemiekonzerns BASF. Für das Mutterunternehmen ist Wintershall ein wichtiger Lieferant für Rohstoffe und Bestandteil der strategischen Ressourcenlieferung.

Gegründet am 10. Jänner 1899, kann DEA auf eine wechselvolle Unternehmensgeschichte zurückblicken. Nach der Änderung des Firmennamens von „Deutsche Tiefbohr-Actiengesellschaft“ in Deutsche Erdöl-Aktiengesellschaft im Jahr 1911 und der Neuorientierung in das Tankstellengeschäft in 1952, wurde DEA im Jahr 1966 von dem US-Konzern Texaco übernommen. Aufgrund eines im Jahr 1988 verlorenen 11,1 Milliarden US-Dollar-Prozesses der Texaco gegen den US-Konzern Pennzoil übernahm das Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerk (RWE) die deutsche Texaco-Tochter. Dauerte die Umstellung der DEA Tankstellen auf Texaco einige Jahre, ging der umgekehrte Weg schnell. Nach nur zwölf Monaten war der damals wohl spektakulärste Markenwechsel in der Tankstellengeschichte vollzogen. Liquiditätsprobleme bei RWE führten 2004 zu einer neuerlichen Veränderung der Eigentümerstruktur. Das gesamte Downstream-Geschäft wurde größtenteils an Shell verkauft. 2014 erfolgte dann die finale Trennung des RWE-Stromkonzerns vom Ölgeschäft. Die LetterOne-Gruppe des russischen Oligarchen Mikhail Fridmann übernahm die Exploration und Produktion und entschied sich – zurück zum Ursprung – für den historischen Namen DEA Deutsche Erdoel AG.

Weitere Informationen www.dea-group.com und www.basf.com