News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

AGRANA: Jede Chance zur Reduktion von Plastikmüll nutzen

AGRANA gibt die Markteinführung des Bio-Kunststoffes AGENACOMP bekannt. Dabei handelt es sich um einen aus 50 Prozent thermoplastischer Stärke und einem biologisch abbaubaren Polyester entstehenden Bio-Kunststoff-Compound, der zu 100 Prozent im Hauskompost abbaubar ist.

AGRANA Generaldirektor Johann Marihart
AGRANA Generaldirektor Johann Marihart: “Die Heimkompostierung muss als wichtiges Qualitätskriterium viel stärker bei Bio-Kunststoffen ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden.“ © AGRANA

Damit gibt es erstmals für den Bio-Kunststoffmarkt ein Produkt mit einem so hohen Stärkeanteil, dass eine vollständige Heim-Kompostierbarkeit ermöglicht. Zwar fallen unter die Begriffe „biologisch abbaubar“ und „kompostierbar“ sowohl Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, als auch einige erdölbasierte Materialien. Allerdings sind nicht alle biologisch abbaubare Biokunststoffe zwangsläufig auch kompostierbar. Dabei muss bei der Kompostierbarkeit zwischen „heim-kompostierbar“ und der industriellen Kompostierung unterschieden werden. Selbst zu kompostieren ist ein Beitrag zur Abfallvermeidung, da die Bioabfälle nicht im Restmüll landen, somit nicht abtransportiert und industriell entsorgt werden müssen.

AGRANA ist ein international ausgerichtetes österreichisches
Industrieunternehmen, das landwirtschaftliche Rohstoffe in den Segmenten Frucht, Stärke und Zucker zu einer Vielzahl von Produkten für die weiterverarbeitende Industrie veredelt.

Weitere Informationen: AGRANA Corporate Communicator markus.simak@agrana.com