News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Heizöl: Effizienz-Offensive mit großer Kunden-Akzeptanz

Mag. Martin Reichard, Geschäftsführer der Heizen mit Öl GmbH: „Mit unserer Aktion helfen wir jährlich bis zu 6000 Familien, innerhalb weniger Wochen auf ein energieeffizientes und umweltschonendes Heizsystem umzusteigen.“

Die Heizen mit Öl Gesellschaft mbH, ein Unternehmen der österreichischen Mineralölwirtschaft, das den Umstieg von alten Ölheizungen auf moderne Öl-Brennwertgeräte unterstützt, verzeichnet im Jahr 2014 ein Antragsplus von 10 Prozent. In Summe konnten damit schon 34.550 Anträge für die Umrüstung auf die moderne Öl-Brennwerttechnik bearbeitet werden.

Deutschland investiert auch Steuergelder in die Ölkessel-Sanierung

Die seit dem Jahr 2009 von der Heizen mit Öl GmbH ausbezahlten Förderungen in der Größenordnung von 80 Millionen Euro für die Sanierung der alten Heizungsanlagen werden in Österreich ausschließlich durch die heimischen privaten Mineralölunternehmen aufgebracht. In Deutschland hat die Bundesregierung den wesentlichen Beitrag der Kesselsanierung zur Ressourcen- und Umweltschonung erkannt und fördert diese Effizienzmaßnahme auch aus Steuergeldern.

 Wie hoch war die bisher erzielte Ressourcenschonung?

Mag. Martin Reichard, Geschäftsführer der Heizen mit Öl GmbH bestätigt im Gespräch mit Energie Vision, dass durch die bisher durchgeführten Sanierungen mit 1.365 Gigawattstunden mehr Energie eingespart wurde, als der gesamte Großraum Graz jährlich an Energie für die Raumwärme verbraucht. Und das sind 1.030 Gigawattstunden.

 Wie funktioniert der Umstieg auf moderne Öl-Brennwertgeräte?

Der Umstieg ist einfach und unbürokratisch. Nach der bewilligten Förderung durch die Heizen mit Öl GmbH und Durchführung der Sanierungsmaßnahme wird die Rechnung, der auch das Inbetriebnahmeprotokolls der sanierten Kesselanlage beizulegen ist, prompt angewiesen. Weitere Informationen unter www.heizenmitoel.at, foerderungen@heizenmitoel.at und telefonisch unter der Wiener Telefonnummer (01) 890 90 36.