News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

OMV: Konsolidierungsmaßnahmen erfolgreich auf Schiene

Die von der OMV eingeleiteten Konsolidierungsmaßnahmen schreiten zügig voran. Bei der türkischen Tochtergesellschaft Petrol Ofisi wurde der Verkauf des Aliaga Terminals an eine Gruppe internationaler Investoren unter der Leitung von SOCA vereinbart. Der angekündigte Verkaufsprozess der OMV Petrol Ofisi wird dadurch jedoch nicht berührt.

Im Upstream-Bereich wechselte eine 30 Prozent Beteiligung am UK Offshore Öl- und Gasprojekt Rosebank zum kanadischen Ölkonzern Suncor Energy. Nach dieser Transaktion liegt der OMV Anteil an Rosebank bei 20 Prozent, die verbleibenden Anteile werden vom Operator Chevron North Sea Limited mit 40 Prozent und DONG E & P Limited mit 10 Prozent gehalten.

Am Midstream-Sektor unterzeichnete die OMV den Verkauf eines 49 Prozent Minderheitsanteiles von Gas Connect Austria an ein Konsortium bestehend aus Allianz, Europas größtem Versicherungskonzern und dem italienischen Gasinfrastruktur-Betreiber Snam S.p.A. Die Transaktion ist per 1. Jänner 2016 wirtschaftlich wirksam und wird durch eine gemeinsam kontrollierte Gesellschaft von Allianz und Snam vollzogen. Gemäß den Bedingungen wird das Konsortium EUR 601 Millionen in bar an die OMV bezahlen.