News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Sehr hohe Zufriedenheitsrate deutscher Ölheizungsbesitzer. Staatliche Förderung unterstützt moderne Öl-Brennwerttechnik

IWO-Pressegrafik_Umfrage_ZufriedenheitIn Deutschland versorgen rund 5,6 Millionen Ölheizungen elf Millionen Haushalte mit Raumwärme und Warmwasser. Und das mit sehr großer Zufriedenheit der Bewohner. Das ergibt eine repräsentative Umfrage des Nürnberger Markforschungsinstituts GfK unter 1041 Ölheizern. Die Umfrage wurde im Auftrag des Deutschen Instituts für Wärme und Oeltechnik in Hamburg durchgeführt.

Zufrieden sind die Ölheizer vor allem mit der Möglichkeit, ihren Energielieferanten frei auswählen zu können. Die sichere Betriebsweise, das heißt keine Explosionsgefahr, die Zuverlässigkeit der Technik, die lange Lebensdauer von Ölheizungsanlagen sowie die Energiebevorratung im eigenen Tank sind die weiteren Punkte mit den höchsten Zufriedenheitswerten.

Bemerkenswert ist zudem der hohe Anteil von Ölheizungsbetreibern, die neben Heizöl erneuerbare Energieträger nutzen. 53,4 Prozent der Befragten nutzen neben Heizöl zusätzlich Holz oder Solarwärme. Spitzenreiter ist dabei der Holzkaminofen mit 40,2 Prozent. Solarthermie zur Warmwassererzeugung und Heizungsunterstützung nutzen 12,2 Prozent der Ölheizer.

Staat fördert Umstellung auf effiziente Öl-Brennwerttechnologie

Da die modernen hoch effizienten Öl-Brennwertkessel nicht nur die Umwelt, sondern auch das Familienbudget schonen, die Kosteneinsparungen gehen im Vergleich zu alten Heizkesseln bis zu 30 Prozent, in Kombination mit Solarthermie sogar bis zu 40 Prozent, unterstützt der Staat im Rahmen eines umfassenden Förderprogramms den Austausch der alten Heizkessel gegen neue mit Brennwerttechnologie. Dabei übernimmt die Kreditanstalt für Wiederaufbau 10 Prozent der Investitionssumme für die Modernisierung der Ölheizung.