News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Erdgas ist Basis für Brennstoffzellen-Fahrzeuge

Wasserstofftankstelle

Offizielle Inbetriebnahme der OMV Wasserstoff-Station Asten durch Wilfrid Gepp, OMV Tankstellenleiter für Österreich und den oberösterreichischen Bundesrat Gottfried Seeber (vlnr).

Die Europäische Union hat das Förderprojekt COHRS (Connecting Hydrogen Refuelling Stations) auf Schiene gesetzt, mit dem insgesamt 20 Tankstellen für die Wasserstoff-Mobilität auf den wichtigsten europäischen Korridoren ausgebaut werden sollen. Drei davon in Österreich. Vor kurzem wurde der Wasserstoff-Standort Asten bei Linz direkt an der Westautobahn A1 – einer der wichtigsten europäischen Verbindungsachsen – eröffnet.

Wasserstoff ist für die Mobilität der Zukunft ein ganz wesentlicher Faktor, muss jedoch als Sekundärenergieträger erst aus einer chemischen Verbindung herausgelöst werden. Die schon in Betrieb befindlichen Standorte in Deutschland und Österreich werden durch die Firma Linde Gas mit Wasserstoff versorgt, der durch ein kompliziertes und energieaufwendiges Verfahren (Dampfreformierung) aus Erdgas gewonnen wird. Erdgas als CNG Compressed Natural Gas ist der umweltfreundlichste fossile Kraftstoff und für CNG gibt es bereits viele Tausend zugelassene Erdgasautos und ein sehr gut ausgebautes Tankstellennetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tendenz stark steigend.

Im September 2009 hat Daimler für 2014 die Serienfertigung von Brennstoffzellen-Autos angekündigt. Aktuell sind in Deutschland 80 F-Cell-Fahrzeuge unterwegs. In Österreich sind bisher 12 Hyundai F-Cell-Autos zugelassen worden.