News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Klima- und Energiefonds zieht Erfolgsbilanz

Der österreichische Klima- und Energiefonds ist bereits weltweit Vorbild für die Bemühungen um eine Verstärkung des ökologischen Energiemixes auf unserem Planeten, im Bild (vlnr):
Klimafonds-GF Theresia Vogel, Infrastrukturminister Jörg Leichtfried, Umweltminister Andrä Rupprechter und Klimafonds-GF Ingmar Höbarth. Foto: Arman Rasteger APA

Der im Jahr 2007 gesetzlich eingerichtete Klima- und Energiefonds blickt auf ein 10-jähriges sehr erfolgreiches Wirken für die Umsetzung der Klimastrategie der österreichischen Bundesregierung zurück. Mit dem Fördervolumen von rund einer Milliarde Euro hat sich der Klima- und Energiefonds zu einer effizienten Drehscheibe zwischen Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft entwickelt. Das beginnt bei der Bewusstseinsbildung für einen noch sorgsameren Umgang mit der Natur und geht bis zur Förderung der Markteinführung innovativer und energieeffizienter Technologien mit ökonomisch sehr positiven Effekten für die heimische Wertschöpfung. Und bei der Errichtung von Klimawandel-Anpassungsregionen liegt Österreich nicht nur in Europa, sondern weltweit im Spitzenfeld.

Wir können zwar den Klimamotor Sonne und damit dessen Einfluss auf unser Erdklima nicht bremsen, jedoch muss man auf alle jene Faktoren einwirken, die von Menschen verursacht werden und damit auch zu den Wetterphänomenen und der Klimaänderung beitragen.

Der Klima- und Energiefonds ist ein Fonds öffentlichen Rechts mit eigener Rechtspersönlichkeit, hat seinen Sitz in Wien, dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken und darf das Bundeswappen führen. Das Fondsvermögen wird von den Umwelt- und Infrastrukturministerien zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen: www.klimafonds.gv.at