News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Wien Energie: Rekordverdächtige Investititonsinitiative

Wien Energie baut Solarkraft in Traiskirchen weiter aus (v.l.n.r.: GF Gewerbepark Leopold Wieselthaler, Bürgermeister Traiskirchen Andreas Babler, Umwelt- u. Energielandesrat NÖ Stephan Pernkopf, GF Gewerbepark, Georg Beckel, Wien Energie Leiterin Erneuerbare Energien Gudrun Senk, Wien Energie-GF Peter Gönitzer); © Wien Energie/FOTObyHOFER/Christian Hofer, 14.10.2015

Nach dem Bau des österreichweit größten Freiflächen-Solarkraftwerks in Guntramsdorf verfügt Wien Energie im Gewerbepark Traiskirchen nunmehr auch über die größte Photovoltaik-Aufdachanlage, die nach dem zweiten Zubau ab 2016 mit einer Leistung von 2.900 Kilowattpeak ganzjährig bis zu 1.160 Haushalte und den Gewerbeparkt mit Sonnenstrom versorgen wird.

Für Wien Energie Geschäftsführer Mag. Peter Gönitzer und Mag. Gudrun Senk, Geschäftsfeldleiterin für erneuerbare Energien, ist diese Anlage ein weiterer Schritt in die Richtung, den Anteil der erneuerbaren Energien an dem gesamten Energieaufkommen, das heißt Strom und Wärme, bis zum Jahr 2030 auf 40 Prozent zu erhöhen. Den Investitionsbedarf für diese Zielerreichung, es umfasst den weiteren Ausbau von Solar- und Windkraftwerken, Speichern und Energieeffizienzmaßnahmen beziffert Peter Gönitzer mit bis zu 700 Millionen Euro.

Eigentümer des Gewerbeparks, es ist das Areal der einstigen Semperit Reifenwerke in Traiskirchen sind die Wiener Georg Beckel und Leopold Wieselthaler, die nach einem Verhandlungspoker dem deutschen Conti-Konzern das 17 Hektar große Areal relativ günstig abgekauft haben und jetzt dabei sind, es wieder zum Leben zu erwecken. Die einstige Musterfabrik ist nach der Übernahme durch Continental regelrecht filetiert worden. Die Produktion wurde samt Maschinenpark in Billiglohnländer verlagert und 5500 Mitarbeiter verloren ihre Jobs. Zuletzt wurden nur noch einige Hallen als Großlager verwendet.