News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Bedeutung von Strom-zu-Gas-Technologie für den Klimaschutz

Mitte Juni dieses Jahres diskutierten im Rahmen einer Strategieplattform der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Berlin rund 200 Entscheidungsträger und Fachleute aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft über die Rahmenbedingungen und Geschäftsmodelle für die Umwandlung von Ökostrom zu Gas. Im Abschlussplenum plädierte Andreas Kuhlmann, Diplomphysiker und Vorsitzender der dena-Geschäftsführung für den Abbau von Regelungen, welche die Marktentwicklung von Power-to-Gas behindern, denn für ihn ist diese Technologie eine spannende Lösung, wenn es darum geht, erneuerbare Energie (Ökostrom) zu speichern und über den Stromsektor hinaus zu nutzen.

Unter Power-to-Gas wird ein chemischer Prozess bezeichnet, bei dem mit Einsatz von Ökostrom Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt und dann der Wasserstoff mit Kohlenstoff zu Erdgas (Methanisierung) umgewandelt wird. In Österreich testen die Energiekonzerne OMV und EVN dieses Verfahren, das in wirtschaftlicher Hinsicht aber noch keine Marktreife erreicht hat.

Weitere Informationen zum Potenzialatlas und zur Strategieplattform der Deutschen Energie-Agentur unter www.powertogas.info.