News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Diabolo grantelt über die Solidarität der Neidgenossen

diabolo

Anlässlich des 500. Todestages des für Österreich hochverdienten Kaiser Maximilian I., hat die Tiroler Landesregierung das Jahr 2019 zum „Maximilian-Jahr“ ausgerufen, obwohl dieser 1459 in Wiener Neustadt geboren wurde und 1519 in Wels starb. Das ist den sonst nationalistischen Tirolern hoch anzurechnen und unseren teuflisch-hervorragend informierten Lesern bestimmt bekannt. Nun kämpfen die Hofräte der Republik gegen die „Krone“ und die Krone Habsburgs. Den Verfassungsschützern hat nämlich das kleine Wörtchen „von“ aus der persönlichen Verfassung gebracht. Auch von Diabolo entdeckt in der von dem Ur- (hoch 10) Enkel des Kaiser Maximilian I. international ausgerichteten Website karlvonhabsburg.at. Denn der wurde schuldig befunden, gegen das Adelsaufhebungsverfassungsgesetz aus dem Jahr 1919 verstoßen zu haben. Die Republik lukriert zwar mit den Schlössern imperialer Großbauten, kaiserlichen Sammlungen und Kunstschätzen jährlich Millionen an Steuereinnahmen bei den bestimmt nicht wegen der Stadthalle nach Wien und anderen Orten strömenden Touristen. Und sein Vater, Kaisersohn Otto von Habsburg, rotiert sicherlich im Grabe. Sehr viele Menschen, mit dem historischen Bezug wenig vertraut, klatschen noch dazu diabolischen Beifall für die im übrigen Europa als Menschenjagd eingestuften Groteske. Sie sind Teil der größten Machtkonzentration in Österreich, die Neidgenossenschaft. Gegen die ist nur teuflisch schwer anzukommen … analysiert Ihr Diabolo.