News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Euro-Bonds, Corona und „Kriegsfinanzierung“

Universitätsprofessor Ewald Nowotny, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik, ehemaliger Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank und Mitglied des Rates der Europäischen Zentralbank, beurteilt die Corona-Krise als die schwerste ökonomisch-soziale Herausforderung seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Er sieht, dass eine rasche und positive Bewältigung die Zukunft der europäischen Integration entscheidend beeinflussen wird. Gemeinsam erlebte Krisen könnten aber auch zu einem stärkeren Zusammengehörigkeitsgefühl in einer Gemeinschaft führen, meint der renommierte Finanzfachmann. Bis jetzt wurden die Chancen in Europa aber leider nicht genützt!

In einem Policy Brief der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik fasst Ewald Nowotny Handlungsempfehlungen zusammen, um eine neuerliche Finanzkrise zu vermeiden. Dabei geht es kurzfristig auch um den Einsatz des Europäischen Stabilitätsmechanismus, der in Form von „vorsorglichen Kreditlinien“ mit geringer Konditionalität erfolgen soll.
Die Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik ist ein parteiunabhängiger Verein (www.oegfe.at). Er informiert über die europäische Integration und steht für einen offenen Dialog über aktuelle europapolitische Fragen mit Relevanz für Österreich.

Euro-Bonds, Corona und „Kriegsfinanzierung“ von Professor Ewald Nowotny