News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Frankreich ist Weltmarktführer bei Gezeitenenergie

Während in Deutschland die Landschaft und das Meer mit Windrädern übersät werden, gewinnt Frankreich den Ökostrom mit Turbinen unter Wasser. Das weltweit größte Gezeitenkraftwerksprojekt wird derzeit im Meer vor der Küste der Bretagne realisiert, wo Mitte Mai dieses Jahres die französische Umwelt- und Energieministerin Ségolène Royal die zweite Gezeitenturbine offiziell in Betrieb genommen hat. Investor und Betreiber des Gezeitenkraftwerks sind der französische Atomkonzern Électricité de France (EDF) und das irische Start-up Unternehmen OpenHydro. Die Funktionsweise des Kraftwerks ist einfach: Die Gezeitenströmung presst Wasser in die Turbine. Diese dreht sich dann wie der Dynamo an einem Fahrrad. Alle sechs Stunden wechselt die Strömungsrichtung beim Wechsel zwischen Ebbe und Flut und kann rund um die Uhr zwei Megawatt elektrische Energie liefern. Experten des französischen Energieministeriums schätzen das weltweite Potenzial der Meeresgezeitenenergie auf bis zu 100 Gigawatt (GW) an Strom.