News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Grüne Energie für Flughafen Wien

Spatenstich zum Start in eine umweltfreundlichere Energiezukunft. Im Bild (vlnr): Günther Ofner (Vorstand Flughafen Wien), Stephan Pernkopf (NÖ LH-Stellvertreter), Peter Layr (EVN-Vorstandssprecher) und Thomas Ram (Bürgermeister Stadtgemeinde Fischamend). © Flughafen Wien

Die OMV Raffinerie Schwechat beliefert den Flughafen Wien nicht nur mit Flugtreibstoff, sondern auch über eine Fernleitung mit Wärme. Nunmehr wird der Energieversorgung durch den Bau eines Biomasse-Heizwerks ein grüner Stempel aufgedrückt. Mit einem symbolischen Spatenstich am 28. September 2017 signalisierte das Flughafen-Management seine Bereitschaft zu einem weiteren Schritt in die Richtung der Nutzung erneuerbarer Energiequellen. So wurden bereits drei Photovoltaik-Anlagen auf einer Gesamtfläche von mehr als 8.000 Quadratmetern in Betrieb genommen. Der Grund für den Neubau eines Biomasse-Heizwerks ist der steigende Energiebedarf für die Betriebsansiedlungen in der Airport City Vienna.

Errichter und Betreiber des Biomasse-Heizwerks mit einer Leistung von 2.500 kW und einem Erdgaskessel zur Spitzenlastabdeckung ist der niederösterreichische voll integrierte Energiekonzern EVN. Das Investment des Heizwerks einschließlich des dazugehörigen Versorgungsnetzes wird mit 2,7 Millionen Euro budgetiert.

Weitere Informationen über EVN: www.evn.at und Flughafen Wien: www.viennaairport.com