News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Niederösterreich: Staatsmeister bei der Elektro-Mobilität

Stefan Szyszkowitz (li), Vorstandssprecher des vollintegrierten niederösterreichischen Energiekonzerns EVN, übergibt Rupert Dworak, Bürgermeister von Ternitz, die Schlüssel für einen BMWi3, der aktuell zu den weltweit führenden Top-Modellen im Segment der batteriebetriebenen Elektromobilen zählt.

Stefan Szyszkowitz (li), Vorstandssprecher des vollintegrierten niederösterreichischen Energiekonzerns EVN, übergibt Rupert Dworak, Bürgermeister von Ternitz, die Schlüssel für einen BMWi3, der aktuell zu den weltweit führenden Top-Modellen im Segment der batteriebetriebenen Elektromobilen zählt.

Das Bundesland Niederösterreich hat nach Berechnungen von Statistik Austria im ersten Quartal 2018 österreichweit die meisten batteriebetriebenen Elektroautos auf die Straße gebracht und ist somit vorläufiger „Etappensieger“. Konkret wurden 340 E-Mobile zugelassen, gefolgt von Oberösterreich mit 275 und Steiermark mit 251 Autos. Als Grund nennen Vertreter der Niederösterreichischen Wirtschaftsagentur die veränderten Rahmenbedingungen, das sind die attraktive Förderlandschaft auf Bundesebene, die blau-gelbe Pionierförderung für Privatpersonen und Wirtschaftstreibende und der Ausbau der Ladeinfrastruktur. Aktuell kann in Niederösterreich schon an 600 öffentlich zugänglichen Ladestationen Strom gezapft werden.