News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Wien Energie-Projekt: Tropfbewässerung mit Photovoltaik

Auf einer rund 3,5 Hektar großen Fläche in Guntramsdorf testet Wien Energie, ein Konzernunternehmen der Wiener Stadtwerke Holding, mit einer innovativen und umweltfreundlichen Bewässerungstechnik, der Tropfbewässerung, die Maisernte zu steigern. Das System ist denkbar einfach, denn es wird eine mobile Solaranlage mit bis zu drei Kilowatt Leistung mit einer Wasserpumpe kombiniert. Damit können die Maispflanzen ohne Dieselpumpen, ohne Lärm und ohne Emissionen bewässert werden. Zudem brauch das Feld mit der Tropfbewässerung wesentlich weniger Wasser im Vergleich zu einer herkömmlichen Sprinkleranlage. Das Pilotprojekt wird mit einem digitalen Wasserzähler genau dokumentiert und die Entwicklung der Pflanzen mit einer Zeitrafferkamera festgehalten.

Wien Energie-Geschäftsfeldleiterin Mag. Gudrun Senk, im Bild mit ihrem Projektteam, überlegt, bei einem positiven Ergebnis, Landwirte bei dem Umstieg auf erneuerbare Ressourcen zu unterstützen. (© Astrid Knie)

Die Tropfbewässerung selbst ist nicht neu, sondern wurde in trockenen Ländern zum wassersparenden Einsatz entwickelt. Ein wesentlicher Vorteil dabei ist, dass das Wasser die Blätter nicht benetzt und somit fast ohne Verdunstungsverluste eingesetzt werden kann.