News

Gas Connect Austria

Zukunft schon heute erfahren mit MAN LKW

EVN Energie optimieren

Wo Energie fließt, ist auch Leben. Denn Energie ist Leben.

← Zurück zur Übersicht

Wasserstoff: Kleines Element mit großer Zukunft

Offizielle Inbetriebnahme der OMV Wasserstofftankstelle in Innsbruck, im Bild (vlnr) OMV Tankstellen-Bereichsleiter Alois Wach, Tiroler Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und OMV Forschungs-und Innovationsmanager Dr. Walter Böhme.

Die OMV forscht schon heute an der Energie-Technologie der Zukunft. Die Lösung ist ein Stoff, aus dem die Zukunftsträume der Automobilbauer rund um den Globus sind, es ist ein Grundbaustein jeglichen Lebens, dazu das leichteste und häufigste Element: Wasserstoff oder Hydrogenium (H) mit der Ordnungszahl 1 in unserem Periodensystem.

Mit dem Bau einer weiteren Wasserstofftankstelle, die vor kurzem in Innsbruck offiziell eröffnet wurde, setzt die OMV einen wichtigen Schritt zum Ausbau der Infrastruktur für Brennstoffzellen-Fahrzeuge in Österreich. Diese Tankstelle ist – wie auch schon die große OMV Wasserstofftankstelle in Wien – Teil einer groß angelegten Initiative der Europäischen Union zur Einführung der Wasserstoff-Mobilität. Am Demoprojekt „HyFIVE“ nehmen einschließlich der OMV 15 internationale Unternehmen teil, wobei die Tankstelle in Tirol zum sogenannten „Hydrogen Cluster South“ gehört, der von Stuttgart über München bis nach Verona reicht. Der Wasserstoff für die Tankstelle wird derzeit noch durch Steamreforming aus Erdgas gewonnen und von der Erzeugerfirma zur Innsbrucker OMV Tankstelle transportiert.

Lesen Sie mehr über Wasserstoff, der Energie von morgen, in der nächsten Ausgabe des Energie Vision Magazins.